zu allen Beiträgen

Abschied von meiner NIKON D80

Zehn Jahre digitale Fotografie mit ein und derselben Kamera

Mein treuer Begleiter ist kaputt :-(

Vor über 10 Jahren habe ich mir meine NIKON D80 gekauft und seid dem war sie ein zuverlässiger Begleiter und einfach eine tolle Kamera. Im April nun musste ich schmerzlich feststellen, dass eine typische Verschleißerscheinung nun auch meine Kamera ereilt hat.

Ein Abschied in Raten!?

Schon als ich mit den Jungs der Band COR im Tonstudio war und mit einem Aufsteckblitz fotografiert habe, hat meine NIKON ab und zu den "ERR" Code im Display angezeigt und der Sucher blieb schwarz.

Hmmmmm... komisch... Kamera aus, Akku raus, Akku rein, Kamera an - geht wieder. Das Spielchen ging so zwei bis drei Mal innerhalb der zwei Studiotage. Ich dachte es kommt vielleicht vom Aufsteckblitz und den extremen Lichtsituationen (ISO 1000) und habe nicht weiter darüber nach gedacht.

Ein oder zwei Wochen später wollte ich einige Aufnahmen von Friedemann bei seinem Auftritt im Surfhostel auf Ummanz machen. Da war er wieder "ERR". Das gleiche Problem trat wieder auf gleich nach den ersten Aufnahmen. Kamera aus, Akku raus etc. half diesmal auch nicht mehr viel. Ein kurzer Blick ins Internet brachte dann Gewissheit: Typischer NIKON 80 Defekt...muss von NIKON repariert werden... Kosten ca. 280 Euro.

Für alle die, die der Technikkram interessiert: grob gesagt ist eine Befestigung eines Fühlers im Motor, der die gesamte Spiegelkastenmechanik steuert, defekt. Nun ja ich habe mich dafür entschieden, mich nach einer neuen Kamera umzuschauen. Welche? Das erfahrt Ihr im nächsten Artikel.

  • "Frieden" - Mit Friedemann im Studio

    Friedemann war im Studio um seine neue Single „Frieden“ aufzunehmen. Ich habe die Aufnahmen fotografisch begleitet. Meinen kleinen Artikel und alle Fotos seht Ihr hier.